Dresden Kiesgrube – Tiermisshandlung & Verletzungsgefahr

PDF - ePub - mobi

LTM – Kurz Nachrichten

Bewusst mit offenen Augen durchs Leben laufen.

Mo & Manna berichten:

Letzten Sonntag früh machten wir in der Gruppe einen Spaziergang an der Dresdner Kiesgrube.
Bei sonnigen Wetter wird dort gebadet was das Zeug hält.
Alle Altersklassen sind vertreten und gerade für kleine Kinder eignet sich die eine Seite hervorragend zum planschen.
Samstag Abend jedoch wird dort auch kräftig gefeiert und gegrillt, sowie viel getrunken.
Leider mussten wir nun feststellen, das die heutige Jugend teilweise noch nicht sehr weit mit ihrem Verstand fortgeschritten ist oder sich eben die letzten Gehirnzellen wirklich mit Alkohol weggesoffen haben.
Das zerschlagen von Bierflaschen am Strand ist ja nun schon unangenehm genug, aber das es auch noch Menschen gibt, die kaputte Glasflaschen direkt ins Wasser werfen, dachten wir eigentlich nicht.

An mehreren Stellen entdeckten wir kaputte Flaschen und Scherben im Wasser.

Gerade dort wo die kleinen Kinder spielen und die Scherben nicht mehr sehen, wenn der Sand aufgewirbelt ist.
Es ist einfach nur traurig das manche Menschen noch so ein niedriges Bewusstsein heutzutage haben.
Wovon kommt das wohl ?
In der heutigen Zeit könnte eigentlich jeder ein Stück weiter sein.
Wir sehen daran wieder einmal, was es noch für gewaltige Unterschiede bei den Menschen geben kann.
Von dem Müll der nach dem Feiern von den Jugendlichen da gelassen wird, mal ganz abgesehen.

Wir entdeckten aber noch etwas anderes.

Während wir Enten fütterten, sahen wir zwei Vögel mit besonders fetten Halsband.

Also dicker geht es wirklich nicht mehr.

Egal was da für Tierbeobachtungen oder Forschungen da gemacht werden, das ist in unseren Augen schon eine Tiermisshandlung.
Stellen sie sich mal vor sie müssen jeden Tag so ein dickes Halsband tragen und können sich nicht mal mehr am Hals kratzen.
Wir haben das Gefühl, das die heutige Wissenschaft zwar alles über die Tiere wissen möchte, aber immer noch nicht verstanden hat, das Tiere auch Lebewesen sind und Respekt verdienen.
Schlimmer und Dümmer gehts wirklich nicht mehr.
Was ist nur aus dieser Welt geworden ?
Man hat das Gefühl, die Menschen entwickeln sich zurück.

PDF - ePub - mobi
print