Ohne Aluminium die Grillsaison überstehen

PDF - ePub - mobi

LTM – Kurz Nachrichten

Bewusst mit offenen Augen durchs Leben laufen.

Mo & Manna berichten:

Sommerzeit ist Grillzeit.

Steaks, Würste, Fisch, Brot und andere Nahrungsmittel werden gern gegrillt.

Also ob das Grillen von Tierprodukten nicht schon schlimm genug wäre, bevorzugen viele Grillmeister diverse Aluminiumschalen oder Unterlagen zum grillen.

Das durch die Hitze beim Grillen jegliche natürliche Lebensenergie von Nahrungsmitteln verloren geht, ist erstmal Nebensache.
Es geht heute hier um das Aluminium, das beim Grillen in die Nahrungsmittel übergeht.
Der oft schon bedenkliche Aluminiumgehalt der meisten Nahrungsmittel, steigt laut aktueller Tests beim Grillen um das 2-3fache.

Durch Grillunterlagen aus Aluminium oder durch das Einwickeln mit Aluminiumfolie gefährden sie ihre Gesundheit !

Allein die Salze und Säuren aus den Marinaden und Soßen, worin meistens die Grillerzeugnisse eingelegt sind, können das Aluminium lösen.
Die chemischen Reaktionen von Aluminium unter Hitzeeinfluss auf Nahrungsmittel sind nahezu unbekannt.
Jedes Stück Fleisch, ob nun vom Huhn, Schwein, Rind oder Fisch hat andere Bestandteile, dessen Wirkung im Zusammenhang mit Hitze und Aluminium noch nie getestet wurden.

Wir wollen ihnen hier nicht das Grillen verderben, sondern Hinweise geben, das Aluminium ihrer Gesundheit schadet.

Denn wir werden heutzutage genügend mit Aluminium regelrecht vergiftet.
Aluminium befindet sich in Lebensmitteln sowie Getränken und in Kosmetikprodukten bis hin zu den fast erzwungenen Massenimpfungen. (Bald werden sie Gesetz sein !)
Aluminium ist ein Schwermetall und Nervengift, was unser täglicher Begleiter geworden ist.
Es ist mittlerweile überall und der Mensch nimmt zwangsläufig zu viel Aluminium im Körper auf.

Aluminium schädigt das Nervensystem und es kommen immer mehr Studien und Forschungen zu dem Schluss, das Aluminium auch für Alzheimer, Demenz, Brustkrebs, für fast alle Allergien und Autoimmunerkrankungen verantwortlich ist.
Das Aluminium für Dialysedemenz, Knochenerweichung, Anämie oder Aluminiumasthma verantwortlich ist, hat die Wissenschaft bereits bewiesen !
Der Verdacht das Aluminium auch der Auslöser für Hyperaktivität, Autismus, Multiple Sklerose, ALS, Parkinson, Kopfschmerzen, Übelkeit, Depressionen, chronische Müdigkeit, zerstörte Gehirnzellen, Nebennierenschwäche und vieles mehr ist, liegt ebenso nahe und wird wohl in Zukunft auch bald bewiesen werden.

Von Aluminium in Kosmetikprodukten hat vielleicht schon mal jeder gehört und langsam stellen die Hersteller auch um und erwähnen sogar das Wort „Aluminiumfrei“ (z.B. auf den Deorollern)

Ein Grund mit dafür, dürfte auch diese Aussage sein:
„Im März 2014 kam vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin – das nicht unbedingt für Panikmache bekannt ist – eine erstaunliche Aussage: Auch wer nur einmal pro Woche ein aluminiumhaltiges Deo verwendet, überschreitet die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) empfohlene tolerierbare Aufnahmemenge von einem Milligramm Aluminium je Kilogramm Körpergewicht.“

Wir finden Aluminum und seinen Einfluss überall und nehmen die Gefahr überhaupt nicht wahr, weil einfach nicht genügend aufgeklärt wird.

Die Gründe dafür sind wieder mal Profit und Manipulation !

Aluminium finden sie übrigens auch in Sonnenmilch, im Kochgeschirr wie Töpfe oder Pfannen,
in Getränkedosen oder Kaffekapseln, in Medikamenten, in Nahrungsergänzungsmitteln, in der Babynahrung und Babyshampoos,
im Wasser, in der Milch und Getränken wie gezapften Bier aus dem Alu Fass, im Wasserkochern und Kaffeemaschinen, in Lipenstiften und Lipgloss, in Fertigpizzas und Kaugummis,
in der Luft und im fruchtbaren Boden der durch Chemtrails verseucht wird, in Sojabohnen und nahezu in allen Billig Schokoladen.

Auch Nahrungsmittel in oder auf Aluminiumfolie oder chinesische Gerichte in Aluminiumboxen sollten sie meiden !

ACHTEN SIE AUF ALUMINIUM und bleiben sie GESUND !

PDF - ePub - mobi
print