LTM – Meditation als Waffe gegen Besetzungen

PDF - ePub - mobi

Wir sind schon lange auf der Suche um eine Lösung zu finden, wie wir uns vor Manipulationen, Besetzungen und seelischen Mind Control schützen können.
Körperliche Besetzungen, die den Kontakt mit unserer Seele mindern wollen, passieren täglich in der astralen Ebene (unsichtbaren Welt um uns herum).
Besetzungen manipulieren uns und lassen uns nicht sein wie wir sind.
Durch unsere eigene Arbeit hier bei LunaTerraMartis sind wir zu der Erkenntnis gekommen, das wir Menschen täglich mit Arbeit und einem Überschuss an überflüssigen Informationen so viel beschäftigt werden, das wir die Verbindung zu unserer eigenen Seele fast ganz verlieren.
Wir werden durch die Medien täglich abgelenkt und mit unserer Arbeit überfordert, so das wir eigentlich immer weniger wir selbst sind.
Je weniger wir mit unserer Seele verbunden sind, desto mehr wird die Möglichkeit geschaffen, unseren Körper durch fremde negative Seelen zu besetzen.
Die dann genau wie die materiellen Beeinflussungen/Manipulationen, ähnlich unseren Körper negativ beeinflussen, indem sie unsere Gedanken und unser tun beeinflussen.

Bei unserer Suche nach einer Lösung haben wir nur eine Methode gefunden, wie wir Menschen uns zur Wehr setzen können.
Je nach Fortschritt des Bewusstseins des Menschen, ist diese Methode natürlich leicht oder auch schwerer anzuwenden.
Die Menschen allgemein haben alle einen unterschiedlichen Stand ihres Bewusstseins, was auch völlig normal ist.
Wir können nicht alle gleich sein und das sollte auch jeder im Umgang mit seinen Mitmenschen berücksichtigen.

Diese Wesen (vorwiegend negative Reptiloiden, Schlangen und Spinnen) die uns in der materiellen Welt durch Manipulationen gekonnt unterwandern und uns in der astralen Ebene manipulieren, sind nichts anderes als sehr schlaue Parasiten.
Es ist wie ein grosser Virus der sich über die ganze Welt verteilt hat und der bekämpft werden muss.
Wir sollten diesen Virus aber nicht auf seine Art bekämpfen, sondern auf unsere Art, denn sonst würden wir diesen Kampf nicht gewinnen können, da die Reptiloiden schon wahre Profis sind.
Wir müssen sie mit unseren Waffen schlagen und zwar mit unserem Herzen und mit unserer Liebe gegenseitig.
Das heisst, wir müssen in Sachen Nächstenliebe wahre Profis werden und zusammen arbeiten.
Wir müssen die Informationen die uns zur Verfügung stehen, an andere weiter geben und diese stärken, sowie intelligenter mit unserer Liebe umgehen.
Zusammen können wir es schaffen, nur muss dazu jeder Mensch begreifen, das nicht wir gegenseitig die Feinde sind, sondern mehrere außerirdischer Feinde uns hier gegeneinander aufbringen.
Wir müssen diesen Kampf ohne Hass, ohne Wut und ohne körperlichen Krieg führen.
Wir müssen niemanden umbringen, belügen, vergiften, kontrollieren, besetzen, versklaven und beherrschen, um zu bekommen was uns zusteht.
Nein das ist nicht unsere Art, wir sind Menschen und der Mensch hat von Natur aus bessere Qualitäten.
Wir müssen uns nicht verstellen, um zu sein was wir sind, nein wir können es sein, wenn wir es wollen.
Wir brauchen es nur zu tun.
Wir sind höhere Wesen und so sollen wir uns auch verhalten.
Wir müssen uns nicht erniedrigen, so wie wir es momentan tun, indem wir die Spiele, die für uns geschaffen wurden, blind mitspielen.
Wir müssen endlich erkennen, das alle Menschen unsere Verwandten und Bekannten sind.
Nur wenn wir uns alle gegenseitig wieder verstehen und lieben lernen, können wir den Kampf gewinnen.

Das alles ist Grundvoraussetzung um irgendwann wieder frei sein zu können.
Es ist sicherlich ein langer Weg für viele Menschen, aber ein Weg der sich lohnt.

Was nun kann bis dahin jeder Mensch tun, um sich von körperlichen Besetzungen, die sich auf die Seele auswirken, zu befreien ?

Wir können mittels Meditation (in die Ruhe gehen) und durch das Bewusster werden etwas dagegen tun.
Zu aller erst sollten wir die Angst, die Wut, den Zorn, den Neid, den Ärger usw., der in uns wohnt beseitigen.
Denn davon leben meist negative Seelen, die uns besetzen.
Wir sollten jedes (normale) Lebewesen auf dieser Erde mit Liebe betrachten und auch Menschen die noch niedriges Verhalten haben, versuchen zu verstehen.
Wir sollten auch wissen, das jeder von uns zur Hilfe in der geistigen Welt, einen Geistführer und Beschützer (andere positive Seelen) hat.
Aus unserer eigenen Erfahrung her, können wir auch sagen, jeder Mensch kann sich durch seinen eigenen Willen vor Besetzungen schützen.

Als nächstes sollten wir versuchen unser tägliches Kopfkino in den Griff zu bekommen.
Dazu braucht der Mensch nur seinen Willen zu stärken.
Wenn wir merken, das wir Blödsinn denken, dann verwerfen wir sofort diese Gedanken.
Wir müssen ständig versuchen, alle negativen Gedanken wieder schnell los zu werden, denn diese werden uns teilweise durch Besetzungen förmlich ins Gehirn geschoben.
Das Gehirn brauch Platz um die Energie und die Informationen von der Seele aufzunehmen, um eine grössere Energiedichte zu erlangen.
Versetzen sie sich täglich gern mehrmals in die Ruhe und entfernen sie alle negative Gedanken und denken sie an nichts.
Spüren sie einfach die Ruhe und entdecken sie die Informationen, die ihnen ihre Seele mitteilt.
Konzentrieren sie sich auf ihr Herz und versuchen sie einfach die Energie zu spüren.
Sicher wird es bei jeden Menschen etwas anders ablaufen, aber es geht einfach darum, das sie sich Zeit und Ruhe nehmen, sowie dadurch anfangen ihr eigenes ICH besser kennen zu lernen.
Nach dem Üben mit den Gefühlen und dem Spüren der Seele können sie ihre Meditation mit ihren eigenen Gedanken abschließen, indem sie sagen/denken:
Ich erlaube niemanden meinen Platz einzunehmen.
Ich erlaube niemanden für mich zu sprechen oder meine Entscheidungen für mich zu treffen.
Ich erlaube niemanden meine Handlungen für mich zu übernehmen.
Ich und nur ich entscheide über mich selbst und so bleibt es auch.
Ich bitte jetzt alle positiven Seelen, die mich begleiten, mir bei der Entfernung von negativen Besetzungen und Verbindungen zu helfen.
Ich bitte das Universum und die Erde mir Kraft und Energie zu geben, damit ich mich von allen negativen Besetzungen und Verbindungen befreien kann.
Ich befreie mich jetzt selber von allen negativen Besetzungen meiner Seele und meines Körpers.
Ich schicke jetzt alle vorhandenen negativen Besetzungen zur Auflösung ins Universum. (Fortgeschrittene)
Ich schicke jetzt alle vorhandenen negativen Besetzungen zur Auflösung in das Innere der Erde. (Anfänger)
Ich trenne jetzt alle negativen Verbindungen die meine Seele belasten.
Ich bedanke mich bei allen positiven Seelen die mir geholfen haben.

(Wichtig dabei ist, das wir es nicht nur so sagen, sondern selbst dabei aktiv uns in Gedanken vorstellen, wie wir zum Beispiel Besetzungen von unseren Körper mit unseren Händen anpacken und raus ziehen.
Genauso trennen wir in Gedanken Verbindungen mit der Hand, dem Messer oder irgend etwas anderen von unseren Körper.
Wir stellen es uns vielleicht so vor, als wären wir in einem Computerspiel, wo wir kämpferisch mit Händen und Füssen unseren Leib von Parasiten mit Hilfswerkzeugen befreien.)

Jeder Mensch kann sich diese Sätze nach eigenen Bedarf verändern oder eigene verwenden.
Es kommt letztendlich nur darauf an, das man die Dinge die wichtig sind, auch beim Namen benennt und es ernst damit meint.
Das Universum kann den Menschen Kraft und Energie geben und auch die Erde.
Für Anfänger ist es oftmals besser die Besetzungen in die Erde zu leiten, da wir auf dieser stehen und es einfacher ist.
Besetzungen ins Universum zu schicken und dort aufzulösen ist natürlich auch sehr effektiv.
Sie können auch gern beides machen um auf Nummer sicher zu gehen.
Sie können die Besetzungen natürlich auch einzeln aufzählen von Reptiloiden, Grauen, Dracos, Schlangen, Spinnen, Dämonen, Mantis usw.
Die Wirkung ist auch bei jeden Menschen verschieden und kommt auf sein Bewusstsein an.
Auch wenn sie das Gefühl haben, das es nichts nützt, dann probieren sie es einfach weiter wochenlang und sie werden irgendwann fühlen, das es besser wird.

Die Meditation können sie jeden Tag nach belieben machen um sicher zu stellen, das keine fremde Seele mehr eine Chance hat, ihr Unwesen an ihnen zu treiben.
Denken sie daran, die negativen Seelen warten jeden Tag nur auf eine Gelegenheit um ihren Körper wieder besetzen zu können.
Sie sind immer um uns herum und warten auf Zeiten, an denen wir zu unbewusst durchs Leben laufen.
Diese Wesen machen alles um ihre Macht über uns nicht zu verlieren, obwohl sie wissen, das es eine Frage der Zeit ist und sie aufgeben müssen.
Das wird dann sein, wenn wir Menschen den Weg zu unseren Herzen wieder gefunden haben und uns mit Liebe gegenseitig verbinden.

Natürlich soll eine Meditation auch nicht zum Zwang werden.
Jeder muss selber entscheiden, wie oft und wie viel Reinigung seine Seele braucht.
Die Besetzungen der Menschen sind auch sehr unterschiedlich, je nach Bewusstheit und Aufgabe in der Gesellschaft.
Wir müssen also schaun, was sind wir für ein Mensch, was tun wir in der Gesellschaft und wie wichtig ist dabei unser SEIN.
Die meisten Menschen haben ständig 5-20 Besetzungen, aber es gibt auch Menschen (Wahrheitsfinder, Heiler, Buchautoren usw.) die an die hundert haben.

Durch die Meditation kommt unsere eigene Seele zum Vorschein und wir sind dann wir SELBST.
Wenn wir unsere Seele ständig durch unseren Körper wirken lassen, wird die Energie, die wir ausstrahlen immer dichter und stärker.
Wir sind selbst Schöpfer unserer eigenen Welt und deswegen ist es wichtig, das wir für diese negativen Wesen unsere Türen schließen.
Lassen wir sie draußen und lassen wir auch kein Fenster zu unseren Körper offen.
Wir haben das Recht uns von ihnen fern zu halten und frei zu sein.
Wir alle tragen die Liebe in uns, nur müssen wir sie wieder finden.
Mit unseren Herzen und der Liebe können wir unsere Seele wieder voll entfalten und durch unseren Körper wirken lassen.
Kein negatives Wesen wird dann noch eine Chance haben uns zu manipulieren, weder auf körperlicher noch auf seelischer Art.

Weitere Hinweise:

Wir sollten noch lernen unsere Handlungen und Entscheidungen richtig zu analysieren.
Kommen sie vom Kopf oder von der Seele ?
Meistens ist das innere Gefühl (Bauchgefühl/Herzgefühl) die bessere Entscheidung, aber es gibt auch Ausnahmen.
Der eigene Verstand (unser Gehirn) steht oft im Weg und lässt den Weg der Seele (unser Gefühl) nicht zu.

Passen sie auch bei geführten Meditationen auf.
Es gibt eine Vielzahl von Anbietern oder Kursen, an denen der Mensch teilnehmen kann.
Wir raten in der Regel davon ab, weil diese Meditationen nicht von einen selbst kommen.
Es ist nicht das gleiche, wenn ein anderer für einen selber die Meditation führt.
Die Gefahr weiterhin besetzt zu bleiben oder sogar noch andere Besetzungen oder in Abhängigkeit zu kommen ist einfach viel zu hoch.
Meditationen sollen bei jeden Menschen selbst entstehen und von Herzen kommen.
Das passiert eigentlich auch nur, wenn der Mensch seine Probleme erkannt hat und diese lösen möchte.
Auch muss sein Bewusstsein so weit sein, das er die Gefahren die durch Besetzungen entstehen, ernst nimmt und sich damit schon eingehend beschäftigt hat.
Geführte Meditationen oder auch diverse Kurse könnten wir gleichsetzen, wie mit der Einnahme von Medikamenten.
Verschrieben von jemanden anderen um das Symptom zu lindern.
Sicher wird sich der Mensch nach der geführten Meditation oder nach dem Prana, Reiki oder Yogakurs gut fühlen.
Aber immer nur eine Weile und es wird dadurch zur Abhängigkeit für den Mensch.
Die Seele kommt dadurch nicht zur Bewusstseinssteigerung, sondern bleibt bei dem Fortschritt wo sie gerade ist.
Genau das unterstützen auch die Besetzungen von negativen Seelen.
Sie wollen nicht das wir bewusster werden.
Sie arbeiten an uns und schieben uns falsche Gedanken unter, nur damit wir nicht allein fähig werden unsere Probleme zu lösen.
Der Mensch benötigt keine geführten Meditationen oder Kurse, die andere Menschen leiten.
Der Mensch braucht nur sich selber auf dem Weg des Erwachens und bei der Steigerung des Bewusstseins für seine Seele.
Sicher können wir uns Informationen oder Anregungen bei anderen holen.
Aber praktizieren sollten wir es nur selber !
Jede Seele weiss genau, was gut für den Körper ist, welchen sie gerade nutzt.
Der Mensch muss also nur auf seine Seele hören und die Zeichen richtig erkennen.

Räucherstäbchen, Talismänner, Glücksbringer, Edelsteine, und alles andere schützen nicht vor Besetzungen !

Das hier ist natürlich auch noch sehr wichtig:

“Nur die tiefere Verarbeitung von ihren eigenen Schmerzen und das Verständnis über alles was ihnen zustößt, ist der einzigste Weg für eine freie Seele, die sich dann dadurch ständig weiter entwickeln kann.”

PDF - ePub - mobi
print