LTM Beitrag — Seelentausch — Walk In — Seelen Besetzung

PDF - ePub - mobi

Wir möchten heute ganz einfach erklären, was es mit den Begriffen Seelentausch/Seelenwechsel, Walk In oder Seelen Besetzung auf sich hat.
Im Internet lesen wir darüber die tollsten Geschichten und wir möchten das aus unserer Sicht mal etwas klarer darstellen.

Ein Seelentausch oder ein Seelenwechsel kommt sehr selten vor, aber ist möglich.
Die Bezeichnung «Walk In» wird von den Menschen für verschiedene Praktiken verwendet.
Am passendsten wäre der Begriff für ein Medium, was eine fremde Seele aus der geistigen Welt durch ihren Körper sprechen läßt. Auch dies ist möglich.
Eine Seelen Besetzung bedeutet, das eine zweite Seele, unsere eigene Seele unterdrückt oder sich an unseren Körper mit dran hängt. So was ist häufig und auch möglich.

Seelentausch/Seelenwechsel:

Ein Seelentausch oder Wechsel ist eine krasse Sache, weil die Verwandten und Bekannten vom Menschenkörper eigentlich nur merken, das der Mensch völlig verändert ist und nicht mehr der ist, der er einmal war.
Sie wissen nicht, das hier das eigentliche SEIN gegangen ist und jetzt eine andere Seele den Menschenkörper bewohnt/leitet.
Sicherlich übernimmt die neue Seele alle Aufgaben der vorherigen Seele und versucht diese so zu erledigen, wie die eigentliche Seele das auch tun wollte.
Aber wenn man genau beobachtet, merkt man eben, das da etwas nicht stimmt und nie wieder stimmen wird.

Solche Fälle gibt es nicht oft, aber sie passieren wohl vorgeplant von beiden Seelen in vorheriger Absprache in der geistigen Welt.
Es ist sogar möglich, das eine Seele von einem anderen Planeten, den Körper eines Menschen übernimmt.
Diese Seelen von anderen Planeten haben meist Aufgaben als Informanten oder ähnliches, um Informationen für ihren Planeten zu sammeln.
Wie schon erwähnt, ist das alles vorher abgesprochen und vorgeplant. Es kann nicht irgendeine Seele kommen und die andere rausschmeissen wann sie will !
Sie kann sie höchstens besetzen, aber dazu kommen wir später noch.

Es gibt also kein Austausch oder Wechsel der Seelen hier auf der Erde am Menschenkörper, ohne das die eigentliche Seele das vorher in der geistigen Welt genehmigt hat.

Der menschliche Körper ist letztendlich nur das Auto, worin die Seele fährt.
Beim Seelentausch ist es einfach erklärt so, das die Seele, die das Auto seit Geburt gefahren hat, dann das Auto nur einer anderen Seele zum fahren gibt.
Die eigentliche Seele, die den menschlichen Körper dann verlässt, geht dann meistens in die geistige Welt und verweilt dort oder inkarniert wieder neu.

Daran sieht man wieder, das der menschliche Körper wohl nicht sonst was für eine Bedeutung hat, sondern eben nur ein Auto ist (trotzdem ein genialer erfundenen Organismus), was am Ende eben nur als Oldtimer für paar hundert Jahre bei den Menschen in Erinnerung bleibt.
Der Menschenkörper ist nahezu bedeutungslos, aber die Seele die nicht stirbt kann sehr bedeutsam im riesigen Universum mit seinen Spielen sein.
Trotzdem kann die Seele in einem Menschenkörper, in nur einem Leben, sehr viel bewirken und auch lange als Figur Mensch (Politiker, Erfinder, Prominente, Sportler usw.) in Erinnerung bleiben.
Aber eben nur ein paar hundert Jahre.

Bei einem Seelentausch oder Wechsel hat die eigentliche Seele meistens auch ihre Lebensaufgaben vollbracht und gibt nun den Platz für die andere Seele frei, wie es vorher abgesprochen war.
Der Tausch oder Wechsel erfolgt meistens, wenn der menschliche Körper schläft oder in extrem Zuständen wie Koma, Unfall oder ähnlichen ist.

Mehr oder weniger kommt die neue Seele dann mit dem Menschenkörper zurecht und erledigt ihre geplanten Aufgaben.

Walk In:

Wäre die passende Bezeichnung, die ein Medium verwenden könnte, wenn es eine andere Seele durch sich sprechen oder handeln lässt.
Nur ein Medium ist in der Lage, eine andere Seele zu bitten oder auf Bitten einer anderen Seele, diesen Umstand möglich zu machen.
Ein Medium hat die Gabe/freigeschaltete Eigenschaft mit anderen Seelen teilweise oder ganz zu kommunizieren.
Die Formen der Kommunikation sind vielfach, wie etwa das hören, sehen, schreiben, sprechen oder fühlen.

Dabei ist es möglich, das die andere Seele, die sich in der geistigen Welt befindet, den Körper des Mediums teilweise übernimmt/nutzt, um zum Beispiel wissenswerte Informationen zu überbringen/verbreiten.

Der Körper eines Mediums wird bei diesen Walk In vom Medium selber in die Ruhe versetzt und die eigene Seele macht Platz für die fremde Seele, die zum Beispiel die Organe für Sprache zum sprechen oder die Handbewegung zum Schreiben übernehmen darf.
Das heisst die eigentliche Seele bleibt schon da und kontrolliert weiter einen Teil des Mediums, wobei eben einige Funktionen dann eingeschränkt durch die fremde Seele sind.

Die andere fremde Seele übernimmt nur die Funktionen beim Medium, womit sie sich mitteilen kann.
Wir könnten das ganze als eine Art Besetzung des menschlichen Körpers mit Genehmigung der eigentlichen Seele, ansehen.
Diese ganze Sache ist für das Medium auch anstrengend und kostet zusätzliche Energie, weshalb dies auch nicht gerade jeden Tag von einem Medium ausgeübt wird.
Je nach Medium ist eine gewisse Vorbereitung oder auch Erfahrung für einen Walk In nötig.
Ein ungeübtes Medium sollte auf jeden Fall einen Beistand von einem anderen Mensch dabei haben, der auch mit solchen Situationen dann umgehen kann, falls das Medium nicht mehr die ganze Kontrolle über ihren Bewegungsapparat hat.
Es ist auch bei jedem Medium anders und eine Übungssache um stand oder sitzfest (im stehen oder sitzen), diverse Informationen, sich von anderen Seelen durch den eigenen Körper übertragen zu lassen.

Es gibt sicher viele unterschiedliche Seelen von ihrem Fortschritt aus gesehen, die sich ein Medium aussuchen oder sich aussuchen lassen, um sich mitzuteilen.
Es gibt niedrige Seelen, die sich vorzugsweise ein schwaches Medium aussuchen und sich als die Seele von einem bekannten Mann/Frau (Propheten, Jesus, Maria, Erzengel usw.) ausgeben, um das Vertrauen eines Mediums zu erlangen.
Dadurch können dann natürlich auch falsche Mitteilungen, durch eine fremde Seele, gerade durch ein Medium geschehen.
Falsche oder negative Informationen können dann beim Medium oder anderen Menschen erheblichen Schaden verursachen.
Es ist so wie bei den Menschen, wie wir es alle kennen. Es gibt solche und solche Menschen, die einen ehrlich, die anderen unehrlich.
Genauso ist es bei den Seelen, die ja den Menschen ausmachen, wie wir ihn kennen.
Wir sollten also genau prüfen, wenn wir Informationen von einem Medium bekommen, was es für ein Medium ist !

Hat das Medium nur Kontakt zu einer Seele oder mehreren ?
Welche fremde Seele will sich da mitteilen zu welchen Zwecke ?
Was für Informationen übermittelt das Medium ?
Machen die Informationen Sinn oder Unsinn ?

Mit anderen Worten, nicht jedes Medium trägt zur Verbesserung oder zum Fortschritt der Menschheit bei.
Es gibt genügend Seelen, die nur als Eigennutz handeln und sich willige leicht beeinflussbare Medien (ein Medium) aussuchen und versuchen es zu missbrauchen.

Das sagenhaften Informationen, die dann beispielsweise über die Sprache des Mediums kommen, können schon sehr beeindruckend für Menschen sein, die bisher nichts mit dem Spiritismus am Hut hatten.
Gerade auch, wenn sie das Medium kennen und dann hören, was für ein seltenes Wissen über die Zunge des Mediums kommt.
Ein Walk In ist also eine interessante schöne Erfahrung für das Medium und auch für die Menschen, die diese Informationen durch das Medium mitgeteilt bekommen.

Seelen Besetzung:

Wir unterscheiden erstmal zwischen einfachen und schweren Besetzungen !

Leichte Besetzungen sind:

— kleine Besetzungen durch Ärger, Konflikte im täglichen Leben
— Belästigungen von negativen Geistern, erdgebundenen Seelen, die uns ständig überall begegnen
— das Anhängen von Seelenanteilen von anderen Seelen, die einen sehr lieben oder hassen

Schwere Besetzungen sind:

— von Fremden Menschen/Wesen geschickte Besetzungen durch Dämonen/starken negativen Seelen
— schwarze Magie, Hexerei und Rituale können auch dazu benutzt werden um andere abhängig zu machen in Form von Liebe, Geld und Gefühlen, aber auch dazu um anderen alles schlechte und Unglück für ihr Leben zu wünschen, was sogar aus riesigen Entfernungen möglich ist (Vorsicht, dabei wirken Kräfte, die man nicht verachten sollte !)
— vorher in der geistigen Welt miteinander abgesprochenen geplante Besetzungen (durch Verträge) zwischen der eigentlichen Seele und der fremden Seele (solche Besetzungen haben teilweise die Wirkung nach außen, wie ein richtiger Seelentausch/Seelenwechsel — meist außerirdische negative Seelen wie die von den Schlangen tun solche Dinge)
— Besetzungen von reptiloiden oder anderen außerirdischen Seelen bei wichtigen Persönlichkeiten oder Menschen, die in diesen Leben eine entscheidende Aufgabe für die Zukunft haben
— Besetzungen oder besser gesagt ausgeübtes seelisches Mind Controll durch manipulierte Menschen oder reptiloide Hybriden
Leichte Besetzungen oder auch Belästigungen von fremden Seelen hat fast jeder Mensch, da auch fast ein jeder diverse Konflikte mit anderen Mitmenschen hat.
Das heisst, die negativen Eigenschaften (Neid, Stolz, Egoismus, Eifersucht, Hass, Wut, Ärger jeglicher Art mit Mitmenschen) die wir Menschen haben und auf andere anwenden, machen es möglich, das allein durch unsere Gedanken, andere Menschen ein wenig besetzt werden.
Teilweise sind ganze Seelenanteile von unserer eigenen Seele bei einem anderen Menschen, den wir so sehr hassen oder auch lieben.

Es reichen zum Beispiel die negativen Gedanken vom Nachbarn zu, mit dem wir uns immer um die Hausordnung streiten, damit unsere Seele diese Gedanken empfängt und abspeichert.
Die ständigen wiederholten negativen Gedanken haften dann an unserer Seele und sie ist davon etwas besetzt.
Das ist mit die häufigste Form einer kleinen Besetzung, auch wenn dabei keine Seelenanteile, sondern nur die Gedanken an unsere Seele geheftet werden.
Je nachdem wie stark und fortgeschritten dann unsere Seele ist, machen ihr solche Gedanken oder kleinen Besetzungen etwas aus oder auch nicht.
Der Mensch merkt meistens diese Besetzungen gar nicht, sondern hat höchstens eine Art positives oder negatives Gefühl, wenn er den anderen Menschen trifft oder an ihn denkt.

In der geistigen Welt um uns herum bewegen sich unzählige positive und negative Seelen, die wir nicht sehen können.
Nicht alle Seelen sind immer in Menschen inkarniert, sondern sie leben auch zeitweise in der geistigen Welt und haben dort Aufgaben zu erledigen.
Genau diese Seelen haben auch die Eigenschaft, sich an Menschen anzuhängen/anzuheften.
Oft sind es erdgebundene oder ortsgebundene Seelen die hier nicht weg können, weil sie noch Erfahrungen sammeln müssen oder eben diverse Aufgaben zu erledigen haben.

Wenn wir ein negativ eingestellter Mensch sind, dann werden sich die negativen Seelen in unserer unmittelbaren Umgebung freuen und sich an uns hängen sowie um uns herum tanzen.
Sie werden dann versuchen uns zu bestärken und uns in Versuchung bringen, unsere negativen Eigenschaften weiter auszuleben.
Deswegen wird manches meistens noch schlimmer, als es schon ist und wir wundern uns, warum es immer mehr bergab geht.
Allein von diesen unbekannten negativen Seelen sind wir ständig besetzt, was aber auch lange nicht so stark ist, wie die Besetzung durch einen Menschen der täglich an uns denkt und uns über alles hasst.

Die negativen Seelen, die uns immer umgeben, kann man sich so vorstellen, als ob man auf dem Weihnachtsmarkt allein steht und alle anderen Menschen drum herum sind die negativen Seelen.
So viele sind es bestimmt und auch immer, ob zu Hause oder draußen, wir können sie nur nicht sehen. Die geistige Welt ist voll von Seelen, die nicht inkarniert sind.
Natürlich sind auch genau so viele positive Seelen da.
Unsere eigene Einstellung ob negativ oder positiv zieht dementsprechend andere positive oder negative Seelen in unser Umfeld.

Auch wenn wir uns an diversen Orten aufhalten oder wohnen, wo viele Seelen noch gebunden (Ortsgebundene Seelen) sind, kann es zu Fremdbesetzungen kommen.
Erdgebundene Seelen (auch verstorbene Verwandte, Bekannte) gibt es sehr viele, die hier an der Erde noch festhängen und uns dann gern besetzen.

Wir können wenigstens die negativen Seelen, die sich frei in der geistigen Welt um uns herum aufhalten, fern halten und ein Zeichen setzen, das sie schon von weiten erkennen und dann gar keine Lust mehr haben uns zu belästigen.
Es ist ganz einfach, indem wir einfach nur noch positiv Denken und allen negativen Dingen mit Liebe begegnen.
Dadurch lohnt es sich für die meisten negativen Seelen nicht mehr, sich bei uns aufzuhalten, da sie keine Chance mehr haben zu wirken.
Natürlich gibt es auch Seelen, die nicht gehen wollen.
Diese können wir dann mit Hilfe von einem erfahrenen Seelenvertreiber/Medium/neuzeitlichen Exorzisten vertreiben/befreien lassen.

Bei den positiven Seelen die uns täglich umkreisen, sieht es genau so aus wie bei den negativen.
Sind wir positiv eingestellt, ziehen wir auch positive Geister/Seelen an, die uns dann in unseren Taten bestärken.

Das waren also die harmlosen Besetzungen oder Belästigungen, obwohl auch diese uns sehr beeinflussen können und dadurch so manches nicht gelingen mag.

Wir kommen nun zu den schweren Besetzungen, die richtig ausarten können und den Menschen bis hin in die Irrenanstalt oder zum Selbstmord bringen können.

Früher haben die Menschen gemeint, das so mancher vom Teufel oder von Dämonen besessen sei und haben dann durch Exorzismus versucht diese auszutreiben.
Einen Teufel gibt es natürlich nicht und Dämonen sind Wesen, die sehr stark in der geistigen Welt sind.
Heutzutage wissen wir als Spiritisten, das wenn ein Mensch sich komisch und unnormal verhält, er wahrscheinlich besetzt ist.
Wir können ihn dann versuchen zu helfen, um die Besetzung wieder los zu bekommen.

Die schweren Besetzungen sind auch sehr unterschiedlich.
Angefangen von schwarz magischer Hexerei und von geschickten Dämonen, Reptiloiden, Dracos, Graue, Schlangen bis hin zu Besetzungen von fremden außerirdischen Seelen, die schon vorher in der geistigen Welt per Abkommen mit den jeweiligen Seelen geschlossen wurden.

Bei Besetzungen die durch fremde Menschen/Wesen geschickt werden, verändern den Menschen meistens sehr, so das andere es auch wahrnehmen und sehen, das wir nicht mehr sind, wie wir mal waren.
Beispiele haben wir auf unserer Welt genug.
Wir brauchen uns nur mal einige Politiker oder Präsidenten und ihre Taten anzusehen.
Es passieren zu viel unnormale herzlose Dinge, die diese Menschen genehmigen oder zulassen.
Das hat teilweise nichts mehr mit Menschlichkeit und Nächstenliebe zu tun.
Bei diesen Menschen wird eins ganz schnell klar, sie sind stark besetzt oder ihre Seele ist gewechselt wurden.
Jeder der sich mit Seelen auskennt, weiss das, nur sind das leider viel zu wenige…
Der große Teil der Menschen denkt immer noch, das die Staatsoberhäupter die Schuld an vielen Dingen tragen, die im Lande passieren, obwohl diese auch nur durch Besetzungen oder Auswechslungen gesteuert werden von ganz anderen außerirdischen Wesen (meistens reptiloide Anunnaki).
Diese schweren Besetzungen können sehr heftig werden oder eben auch so wirken, das sie einen Menschen auf Dauer total verändern oder auch total ruhig stellen, was dann auch seinen Zweck hat.
Gerade bei Besetzungen durch Hexerei mittels schwarzer Magie, wird den Menschen viel Pech, Krankheit sowie negatives gewünscht, was dann durch negative Geister umgesetzt wird.
Es können Jahre vergehen, bis wir es merken oder die Besetzung auch wieder los haben.

Die Besetzungen von Reptiloiden, Grauen, Dracos, Schlangen, Mantis und Spinnen sind ausschließlich zur Manipulation des Menschen da, damit dieser weiter schön gefügig bleibt oder eben als Energiespender dient.
Negative starke Seelen können uns Menschen auch so verwirren, das wir in die Irrenanstalt kommen, wo wir den Rest unseres Lebens bleiben.
Manche werden auch regelrecht in den Selbstmord getrieben.
Eine Rettung ist dann sehr selten, da auch die Menschen, die eine Irrenanstalt betreiben, nicht wissen worum es hier geht, sondern nur nach der Schulmedizin handeln.
Das bedeutet dann immer, Tabletten oder Spritzen und ruhig stellen und vom Selbstmord abhalten.
Es ist traurig, aber die Irrenanstalten sind voll mit Menschen, die nur besetzt sind und eigentlich keine Krankheit haben.
Den meisten könnte man sicherlich helfen, aber so soll es eben nicht sein. Es ist alles Bestimmung.
Es liegt auch immer selber am Menschen mit seiner Seele, in wie weit er sich von negativen Seelen besetzen lässt oder nicht.
Es kommt auf sein Bewusstsein und den Fortschritt seiner Seele an.

Schwere Besetzungen, können auch ähnlich wie beim Seelenwechsel oder Tausch durch zwei Seelen in der geistigen Welt vorher beschlossen wurden sein.
Das heisst zum vorher festgelegten Zeitpunkt X besetzt die Besetzerseele aus der geistigen Welt, die Seele hier auf der Erde, die im Menschen inkarniert ist.
Das machen die Seelen nicht aus lieber langer Weile, sondern um Erfahrungen mit ihrem Menschenkörper zu sammeln.
Alles dient ihrem Fortschritt, auch wenn die Erfahrungen noch so komisch klingen und unser Verständnis diese nicht versteht.
Die vorher mit anderen Seelen per Abkommen/Vertrag geplanten Besetzungen können in gleicher Art und Weise von belastend bis sehr heftig gehen.
Diesen Wechsel merkt der Mensch selber, sowohl andere Menschen auch ganz deutlich.
Jedoch ist bei diesen Besetzungen per Abkommen/Vertrag vereinbart, wie lange diese Besetzungen sind.
Das heisst, es kann sein, das ein Mensch 1 Jahr lang besetzt ist und die Hölle durchmacht und dann wieder frei ist.
Die fremde Seele ist wieder gegangen, wie geplant und die eigentliche Seele übernimmt wieder ihre Aufgaben wie früher.
Alles ist gut, die Seele hat dann was gelernt und nur darum ging es am Ende.
Allerdings gibt es dann auch wieder die schwarzen Schafe unter den Seelen, die zwar Abkommen/Verträge abschliessen und dann aber nach Vertragslaufzeit nicht gehen wollen.
Sie wollen weiter besetzen, weil ihnen dieses Spiel gefällt.
Da der besetzte Mensch eventuell so stark besetzt ist, das seine eigentliche Seele kaum noch was zu melden hat, ist es diesen auch nicht möglich in der geistigen Welt um Hilfe zu bitten.
Da der Vertrag in der geistigen Welt geschlossen wurde, kann auch nur in der geistigen Welt die Beendigung gefordert werden.
Dies ist nun nicht möglich, da die Besetzer Seele die eigentliche Seele des Menschen zu fest im Griff hat.
Nun sieht es schlecht aus für Mensch und eigentliche Seele.
Es gibt jetzt auch nur noch diesen einen Weg.
Die Hilfe eines Menschen, der erkannt hat, das der andere Mensch besetzt ist.
Er kann dann den besetzten Menschen zu jemanden (Menschen die was von Besetzungen verstehen) bringen, der die fremde Seele von unserer materiellen Welt aus, zurück in die geistige Welt schickt.
Das heisst mit Hilfe einer anderen Seele (Menschen) die mit der geistigen Welt Kontakt aufnimmt, kann die besetzte Seele von der Besetzer Seele befreit werden.

Wer es also allein nicht schafft, sollte sich unbedingt Hilfe holen bei einem erfahrenen Seelenvertreiber/Seelenbefreier, Medium oder neuzeitlichen Exorzisten.

PDF - ePub - mobi
print