Nahrungsmittel Energien

PDF - ePub - mobi

 Nahrungsmittel Energie

Ein schweres Thema und die Energie, die von den meisten Menschen auf der Erde als einzigste genutzt wird.

Würden wir alle anderen Energien, die uns förmlich zu Füssen liegen nutzen, bräuchten wir nicht mehr so viel Nahrung zu uns zu nehmen und würden eine Menge Zeit einsparen, die wir für andere wichtigere Dinge verwenden könnten. Von der Geld Ersparnis mal ganz abgesehen.

Rechnen sie mal die Zeit zusammen, die sie für das Thema Essen verwenden.

Einkaufen gehen, Einkaufszettel schreiben, Essen zubereiten, Essens Zeit, Verdauen weil sie falsch gegessen haben, die Zeit auf dem Klo (bei manchen dauert das echt lange) und dann noch das Sprechen über das Essen und nicht zu vergessen, die Restaurant Besuche. Es ist erschreckend wie viel Zeit da täglich zusammen kommt, nur um unseren Körper, mit der Energie von Nahrungsmitteln, die nötige Kraft zu geben, um durch den Tag zu kommen.

Ein Drittel des Tages dreht sich ums Essen, ein Drittel ums Arbeiten und der Rest wird für Schlafen und Freizeit verwendet.

Also wenn wir nun schon viel essen und nur diese Energiequelle nutzen, dann sollten wir auch darauf achten, was wir essen.

Besser lebendiges energiereiches Essen, als totes energieloses Essen.

Roh gegessen ist besser als gekocht oder erwärmt. Ab ca. 40 grad Hitze verlieren die Nahrungsmittel langsam ihre wertvolle Energie und sind dann irgendwann nur noch Tod (Energielos).

Biologisches nicht gespritztes Gemüse und Obst, am besten aus eigenen Anbau oder von Biobauern die man kennt und wenn es geht noch geschält geniessen, um die Schadstoffe (Chemtrails) die in der Luft herum gesprüht werden, nicht vollständig aufzunehmen.

Natürlich vegane Ernährung und darauf achten, das der Körper nicht übersäuert. (Tester oder Teststreifen für den PH Wert gibt es im Handel)

Nicht alles Gemüse und Obst kann in Mengen gegessen werden, da es den Körper übersäuern kann.

Vorsicht ! Nicht alles wo Bio draufsteht, ist Bio drin. Auch sind fast alle Bionahrungsmittel trotzdem mehr oder weniger chemisch behandelt !

Die Vegane Ernährung fängt im Kopf an und ist der erste Schritt zum völligen Bewusstsein !

Am Anfang schmeckt nichts und man weiß nur, das es besser ist. Am Ende schmeckt es super, da sich der Geschmack und der Körper wieder an natürliche Produkte gewöhnt haben. Man kann dann sogar die Chemie und das Tier, aus tierischen und verseuchten Nahrungsmitteln regelrecht rausschmecken.

Durch die vegane Ernährung haben viele Menschen Probleme mit Vitamin D und B12 Mangel.

Vitamin D finden wir zum Beispiel ganz einfach in Champignons und sonnengereiften Avocados, die es überall gibt. Sonnengetrocknete Austernpilze aus China sind noch besser. Über Vitamin D und wo man es noch findet, gibt es auch genügend Informationen im Internet.

Durch die Sonne tanken wir natürlich auch genügend Vitamin D auf, vorausgesetzt wir leben in einem Sonnenland, was hier in Deutschland leider nicht der Fall ist.

Vitamin B12 kann teilweise bei korrekter Ernährung, durch das Essen von vorwiegend ungewaschenen Bodengemüsen und durch den darauf befindlichen Bakterien, im menschlichen Darm selbst gebildet werden, was laut Wissenschaft jedoch nur bedingt funktioniert oder nicht ausreichen sollte um den menschlichen Bedarf zu decken.

Da das Vorkommen von pflanzlichen Vitamin B12 oder die Bildung und Aufnahme im menschlichen Körper heutzutage noch sehr umstritten und zu wenig erforscht ist, empfehlen wir B12 Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, um kein Risiko einzugehen.

Der folgende Rat oder die folgende Antwort von der höchsten Seele unseres Planeten, nach der Frage unseres Mediums, wie es sich mit B12 verhält,  ist für die meisten Menschen leider nicht nachvollziehbar, deswegen nur mal so am Rande…

Menschen die sich vegan ernähren, bewusst leben und jeden Tag paar Minuten meditieren und mit ihrer Seele und dem ganzen Universum verbunden sind, benötigen kein Nahrungsergänzungsmittel B12, da die Seele des Menschen mit dem Körper, den Organen verbunden ist und diese in Funktion und am Leben erhält. Das heißt die Seele sorgt dafür, das der Körper das was er braucht, auch produziert, in ausreichenden Mengen und so umsetzt, damit der menschliche Körper nicht krank wird.

Für viele wird das schwer zu glauben sein, aber so soll es sein.

Nicht umsonst ist das wahrscheinlich der Punkt in der verganen Ernährung, wo die Menschen, die sich vegan ernähren, immer wieder fragen, warum gibts nicht genügend B12 in Pflanzen und so viel in tierischen Produkten, die ja keiner essen soll.

Was stimmt nun ? Die Menschen sollen keine Tiere essen und sich von Pflanzen ernähren, aber werden irgendwann krank, weil sie B12 Mangel haben ?

Komischerweise gibt es B12 in Tieren genug, also sollen wir Menschen uns vielleicht doch von Tieren ernähren ?

Irgendwas stimmt doch da nicht, fragen sich bestimmt die vielen Veganer.

Ja es stimmt etwas nicht. Es fehlt etwas. Die Bewusstheit vieler Veganer fehlt.

Vegane Ernährung ist völlig in Ordnung und schon ein guter Schritt in Richtung Aufwachen.

Wer sich vegan ernährt und trotzdem unbewusst lebt, wird weiterhin ein Nahrungsergänzungsmittel B12 benötigen.

Wer sich vegan ernährt und bewusst lebt, benötigt kein Nahrungsergänzungsmittel B12.

So einfach soll das sein, laut Antwort von der höchsten Seele unseres Planeten !

Es ist unglaublich oder ?

Wenn sie tierischen Produkte essen, können diese den menschlichen Körper verkleistern, verstopfen und sich ablagern, weil sie teilweise nicht abbaubar sind.

Das kann zu Herz und Kreislaufbeschwerden führen bis hin zum Herzinfarkt.

Auch sind Tiere nicht auf dieser Welt da, damit wir sie aufessen und ihre Innereien als Delikatessen verkaufen und ihre Köpfe in unsere Jagdhütten hängen und in ihnen laufen und unsere Hosen mit ihren Häuten an unseren Körper hochhalten.

Jedes Tier hat eine Seele und seine Lebensaufgabe !

Meiden sie Nahrungsmittel in Metall (ganz besonders Aluminium) und Plastik Behältnissen oder Verpackungen wegen der vielen Giftstoffe !

Wenn sie schon kochen oder erwärmen müssen, dann verwenden sie Glas oder Keramiktöpfe, um Giftstoffe von Metalltöpfen oder beschichteten Pfannen nicht aufzunehmen.

Mikrowellen Essen =  ein mit Bomben getötetes Essen.

Energielose tote Nahrungsmittel braucht man gar nicht erst essen. Weil der menschliche Körper daraus keine Energie mehr entnehmen kann.

Die Folge – der menschliche Körper braucht auf einmal Energie um das tote Essen zu verarbeiten. Also beraubt man seinen Körper Energie, anstatt ihm Energie zu geben !

Dadurch kommt der Mensch in diese Zwickmühle und wird wieder hungrig und am Ende DICK und TRÄGE.

Mit dem Hunger fängt es an. Falsches totes Essen (Pizza, Hamburger, Kuchen, Brot, heiß gekochtes Essen usw.)  gegessen.

Der Körper braucht Energie um den toten Müll zu verarbeiten.

Was macht der Körper, er schreit nach Energie. Energie geben wir unwissenden Menschen unseren Körper, fast nur durch Essen.

Also heißt es wieder Hunger. Hunger bedeutet für uns noch mehr essen. Und wieder essen wir was falsches.

Und wieder schreit unser Körper nach Energie um das Gegessene wiederum zu verarbeiten. Und wieder essen wir was falsches. Und so weiter und so weiter sind wir im Kreislauf gefangen.

Was dabei passiert, ist eigentlich klar.

Die fetten Stoffe und Schadstoffe von dem energielosen toten Essen lagert unser Körper in sich ab, weil er so wenig Energie hat um sie zu verarbeiten oder abzubauen und wir werden immer fetter und kränker und energieloser !

Es ist ganz einfach. Wenn ich Hunger habe, esse ich Nahrungsmittel mit viel Energie, wenn es geht roh (Rohkost) und nicht erwärmt. (bitte nicht übersäuern, aufpassen was wir für Rohkost essen)

Dadurch brauch unser Körper fast keine Energie um diese Nahrung zu verarbeiten. Also ich beraube ihn nicht seiner Energie. Ich führe ihm nur neue Energie zu, in Form von guten energiereichen Essen.

Warum ist unser Darm eigentlich so lang ? Weil er dafür ausgelegt ist, um die Energie der pflanzlichen Nahrung, die lange braucht um verdaut zu werden, aufzunehmen.

Durch gesundes Essen werden wir nicht dick und verunreinigen unseren Körper auch nicht. Also unser Körper muss nichts ablagern, weil wir ihm gesunde, energievolle Nahrung zugeführt haben.

Wir fühlen uns nach dem Essen immer noch fit und müssen uns nicht zum verdauen hinlegen oder ausruhen.

Es ist so einfach, man muss es nur verstehen !

PDF - ePub - mobi
print