LTM – Energetische Chirurgie & Seelen Heilung an einer Testperson

PDF - ePub - mobi

Um Besetzungen in der astralen Ebene besser deutlich zu machen, haben wir beschlossen mit einem außergewöhnlichen Beispiel den Umfang und die Reichweite einmal klar darzustellen.
Unser Medium Manna hat dazu die Seele von Frau Merkel unter die Lupe genommen.
Ganze 3 Stunden ohne Pause hat unser Medium dazu benötigt um alle Besetzungen, Implantate, Chakren und Programme zu lösen und teilweise zu heilen.
Das war bis jetzt die längste Behandlung, die unser Medium Manna an einem Menschen in einem Stück gemacht hat.

Es war ein Versuch um festzustellen, ob es Auswirkungen hat oder wie schnell die Besetzungen, Implantate, Chakren und Programme wieder angebracht werden.
Wir sprechen hier von Besetzungen, Implantaten, Chakren und Programmen, die als Energien am menschlichen Körper von außerirdischen Wesen angebracht werden, um zu kontrollieren und um zu manipulieren.
Das alles geschieht in der astralen Ebene, die unsichtbare Welt (4.Dimension) um uns herum, die wir nicht sehen können.

Einige wenige Energien können wir Menschen sehen und messen, aber alle anderen haben wir längst nicht erforscht.
Es geht um Wesen, die als Energieform mit eigener Intelligenz hier wirken können, sowie um Energiefelder in Form von Implantaten, Chakren und Programmen. die an unseren Körper angebracht werden.
Das heisst, wir schleppen ohne es zu merken und ohne es zu wissen, ständig diverse energetische Besetzungen und Belastungen mit uns herum.

Es geht hier jetzt nicht um das WARUM, denn das wird schon in anderen Beiträgen von uns ausführlich erklärt.
Wir wollen hier nur einmal das Ausmaß darstellen, wie ein Mensch energetisch belastet sein kann.

Durch diese Besetzungen und Belastungen, wird der Mensch verändert in seinem SEIN und TUN.
Es können dadurch sowohl der Charakter als auch die Gefühle eines Menschen verändert werden.
Verhaltensweisen und die Verbundenheit zur eigenen Seele werden dadurch gestört und manipuliert.

Der Umfang bei unserer Testperson wird sie sicherlich an ein schlechtes Computerspiel oder an einen Science-Fiction Film erinnern.
Aber genau solche Dinge passieren in der astralen Welt tagtäglich um uns herum und das bei jeden Menschen mehr oder weniger.

Wir führen hier nur die großen Besetzungen und die wirkungsvollsten Belastungen auf, da diese entscheidend für das Handeln der betreffenden Person sind.
Bei Besetzungen ist der Körper besetzt und die Seele wird dadurch regelrecht fast ganz aus dem Körper verdrängt, bzw. zur Seite geschoben.

Unsere Testperson war allerdings nicht nur besetzt, sondern ist direkt von einem Schlangenwesen übernommen wurden.
Damit das überhaupt möglich war, wurden 4 energetische Implantate genau dort von Außerirdischen angebracht, wo die eigene Seele normalerweise ihren hauptsächlichen Halt hat.
Das bedeutet die 4 Implantate sind am Körper zwischen Hals und Steiß verteilt und sorgen dafür, das die Seele nach hinten raus gedrängt wird.
Vorstellbar indem die Seele nach hinten wegkippt wie ein Mensch und nur noch an den Füssen zusammenhält.

Kurz zur Erklärung, ein energetisches Implantat kann man sich vorstellen, wie ein rundes scheibenförmiges technisches Energiebündel mit langen Tentakeln dran, die sich im inneren des Körpers mit vielen Organen verbinden.
An die Implantate werden Chakren (energetische Minicomputer) angebracht, die wahlweise nach Bedarf noch mit bis zu 5 Schildern/speziellen Programmen versehen werden können.

In der unteren Wirbelsäule befanden sich 2 unterschiedlich große energetische Implantate die extra zum halt des Schlangenwesens dienten.
Diese Implantate waren mit einer Station mit 50000 Wesen verbunden.
Dabei waren mindestens 6 grosse Schlangenkönige die sich lange wehrten, dann aber doch heilbar waren.

Ein großes Implantat befand sich am Gebärmuttermund, was mit einem Schlangennest in der Gebärmutter verbunden war.
Im Schlangennest befanden sich 5 junge kleine Schlangen, die dort mit Energie versorgt wurden.
In der Gebärmutter drin war noch ein extra Implantat angebracht.
Nach der Entfernung der Implantate und des Schlangennestes, konnte Manna wieder die weibliche göttliche Energie in der Gebärmutter fliessen sehen.

Kurz zur Erklärung, die Frau wird automatisch durch das Universum mit einer Art göttlicher Mutterenergie versorgt, die sich von der Gebärmutter aus im Körper verteilt.

Zwischen Bauchnabel und Scheide waren zwei weitere Implantate angebracht, die dazu da waren, den Energiefluss von der Gebärmutter bis hoch hinauf zum Kopf zu stören.
Diese zwei Implantate hatten eine Verbindung zu einer Station mit 28000 außerirdischen Wesen.
Nach der Entfernung dieser beiden Implantate, war dann auch der Energiefluss nach oben durch den ganzen Körper wieder hergestellt.
Kurz darauf merkte Manna, das die Implantate wieder eingesetzt wurden und dafür ein außerirdisches Wesen verantwortlich war, was sich in unmittelbarer Nähe aufhielt.
Manna spürte dieses Wesen auf und heilte es mit Heilenergie, die aus Liebe, Gesundheit und Schutz besteht.
Danach entfernte Manna erneut die Implantate.

Ein Implantat am Bauchnabel hatte eine Verbindung zu einer Station mit 10000 außerirdischen Wesen.
In dieser Station gab es noch versteckte Wesen die Manna auch erst aufspüren musste um dann diese Station zerstören zu können.
Dies Station ließ sich sehr schwer zerstören und Manna musste 50 millionenfache Energie anwenden.

Ein Implantat im Magenbereich wurde gefunden, was eine Verbindung zu einer Station mit 3000 außerirdischen Wesen hatte.
Die Chakren und Programme vom Implantat im Magenbereich waren sehr widerstandsfähig und Manna musste 20 Millionenfache Energie anwenden um diese zu beseitigen.
Warum das dort so schwierig war, bleibt bisher noch ein Geheimnis bzw. ist von uns unerforscht.

Ein Implantat zwischen den Brüsten wurde gefunden, was eine Verbindung zu einer Station mit 40000 außerirdischen Wesen hatte, wobei die Station in 3 Etagen unterteilt war.
Vor dem Implantat zwischen den Brüsten war ein riesiges dunkles Chakra mit extra Scheibe/Programm angebracht.
Manna musste erst das Chakra mit seinem extra Programm beseitigen, um das darunterlegende Implantat zu entfernen.

Es wurde ein Implantat am Rücken in Brusthöhle gefunden, was eine Verbindung zu einer kleinen Station mit 50 außerirdischen Wesen hatte.

Im Halsbereich an der Halswirbelsäule befand sich ein weiteres Implantat, was eine Verbindung zu einer Station mit 5000 Wesen hatte.
Ebenso hatte dieses Halsimplantat ein Chakra mit Programm aufgesetzt.

In der Mitte zwischen den Augenbrauen befanden sich zwei Implantate nebeneinander, die dazu da waren, das Gehirn mit Zirbeldrüse zu beeinflussen.
Diese Implantate waren mit einer außenliegenden Station verbunden die 20000 außerirdische Wesen beinhaltete.

Am Hinterkopf befand sich auch ein Implantat, was jedoch von der Form (dicklich, oval, organisches Aussehen) anders ist, als wie alle anderen Implantate.
Auch hier musste ein Wesen aus unmittelbarer Nähe entfernt und dann geheilt werden, damit das Implantat entfernt werden konnte.
Manna hat entdeckt, das jedes Implantat mit einer außenliegende Station verbunden ist.
Die Station für das Implantat am Hinterkopf beinhaltete 155000 außerirdische Wesen.
Manna stellte noch ein dunkles Chakra mit extra Schild/Programm am Hinterkopf fest und entfernte das.
Dieses mal lies sich das Implantat zuerst entfernen und dann das Chakra mit Programm.
Bei sehr großen Chakren kann das Implantat nicht zuerst entfernt werden, da das Chakra zu viel Energie hat und das herausziehen des Implantates dadurch verhindert wird.

Oben im inneren des Kopfes befand sich ein Implantat, was den ganzen Kopf und gewisse Handlungen vom Körper übernimmt.
Diese Station, die mit diesem Implantat verbunden war, hat Manna als übermäßig gross wahrgenommen.
Manna hatte solch eine grosse Station noch nie gesehen.
In der Station waren 1,5 Millionen außerirdische Wesen drin.

Im Kopf wurde ein weiteres scheibenförmiges Implantat festgestellt, das kopfgross und etwas schwächer war und sich unter dem oberen Implantat in Augenbrauenhöhe befand.
Dieses Implantat war mit einem außerirdischen Drachen in der astralen Welt verbunden.
Den Drachen hat Manna aufgespürt und geheilt, womit die Verbundenheit zum Implantat unterbrochen war.

Manna hat also alle Wesen aus allen Stationen geheilt und rausgelassen.
Danach hat Manna jedes mal die Stationen zerstört.
Manna hat alle Chakren mit ihren Scheiben/Programmen, sowie auch alle Implantate entfernt/zerstört.

Weiterhin waren noch 50 direkte Besetzungen, so wie wir sie von jeden Menschen kennen, direkt am Körper an verschiedenen Organen dran.
Im Radius von 5 Meter hielten sich 150000 außerirdische Wesen auf, die nur speziell für diese Person verantwortlich waren.
Verbindung zu falschen Göttern konnte Manna auch noch entdecken.

In den Handflächen und Fußsohlen, sowie Armen und Beinen befinden sich auch kleinere Implantate, die aber aus Zeitgründen nicht von Manna entfernt werden konnten.
Diese Implantate sind nicht entscheidend, aber normalerweise müssen diese auch noch entfernt werden.
Auch die 4 Implantate, die für die Verdrängung der Seele verantwortlich waren, könnten noch Verbindungen zu Stationen gehabt haben, aber leider hat das Manna auch nicht mehr kontrollieren können.
Das heisst, die Stationen könnten noch existieren, was wiederum ein Risiko ist.

Ein wirklich harter Fall oder besser gesagt, es war eine schwierige energetische Operation von 3 Stunden.
Am Ende konnte Manna die Seele trotzdem wieder mit dem Körper vereinen.
Im Normalfall ist der Mensch jetzt wieder frei und seine Seele kann wieder den Körper normal steuern.

Ob sich das ganze gelohnt hat, werden wir sehen, indem wir in ein paar Tagen kontrollieren, ob sich der Zustand wieder verschlechtert hat oder nicht.
Diese außerirdischen Wesen in Energieform existieren zu Milliarden oder vielleicht noch mehr in der astralen Welt um uns herum und sind sehr fleissige negative Haustiere, die uns jeden Tag das Leben schwer machen.
Höchstwahrscheinlich war die ganze Arbeit umsonst, aber es war eben eine Erfahrung und ein gutes Beispiel für das Ausmaß, wie wir Menschen manipuliert werden können.

Heute am 07.12.2016 hat Manna wieder die Seele von Frau Merkel kontrolliert.
Sie ist wieder von einem Schlangenwesen völlig übernommen.
Besetzungen und Programme laufen erneut und die ganze Arbeit von Manna war umsonst.
3 Stunden für die Katze, könnte man sagen, aber wiederum um eine Erfahrung reicher geworden.
Wie wir sehen, nützt es nix, eine Person von all seinen Besetzungen und Manipulationen zu befreien.
Wir müssen astra gesehen, flächendeckend wirken, damit überhaupt keine Besetzerseelen oder Wesen mehr eine Chance haben, hier Fuss zu fassen.

PDF - ePub - mobi
print